Am 27. April 2017 hat Geocoptix gemeinsam mit Luxsense Geodata an der Veranstaltung „Drones for good and evil“ in Junglinster teilgenommen. Bei diesem Event handelte es sich um das erste größere Beisammenkommen der „Drohnen-Community“ in Luxemburg. Neben Geocoptix haben weitere Akteuere aus der Welt der unbemannten Flugsysteme teilgenommen: Anwender wie die Feuerwehr und das LIST, sowie Vertrieb von Hardware und eine Gruppe an sog. FPV-Racern, die Eindrucksvoll zeigten, wie schnell und wendig diese Quadcoptern geflogen werden können.

Geocoptix präsentierte auf dem gemeinsamen Stand mit Luxsense Geodata einen Auszug aus abgeschlossenen Projekten und konnte dem Publikum darlegen, dass Drohnen auch für Vermessung und wissenschaftliche Projekte eingesetzt werden können.

Am späten Nachmittag präsentierte Geocoptix dem interessierten Publikum die Vorteile unbemannter Flugsysteme in den Geowissenschaften.

Weiterführende Links: