Digitale Geländemodelle

Die dreidimensionale Erfassung der Landoberfläche dient als Datengrundlage für ein weites Spektrum an Anwendungen. Dreidimensionale Oberflächenmodelle werden mittels photogrammetrischer Auswerteverfahren auf Basis hochaufgelöster Luftbilder berechnet.

hohe räumliche Auflösung bis zu < 5cm / Pixel
Lage- und Höhengenauigkeit < 5cm
Unterschiedlichste Datenformate: Punktwolken, Raster oder Dreiecksnetze, die in den gängigen Weiterverarbeitungsprogrammen eingelesen werden können.

Anwendungsbeispiele:
– Datengrundlage für Planungsaufgaben
– Datengrundlage für hydrologische Modellierungen
– Bestimmung von Volumen – Abraumvolumen, Holzvolumen, Sedimentvolumen, Deponievermessung