Multi- und Hyperspektralaufnahmen

Mit so genannten Multi- und Hyperspektralsystemen können neben den Wellenlängen des visuellen Spektralbereichs (Rot, Grün und Blau), weitere Wellenlängen erfasst werden. Eine besondere Eigenschaft besteht außerdem darin, dass auch für das Auge unsichtbares Licht erfasst werden kann und zur Auswertung berücksichtigt werden kann.
Mit diesen Systemen lässt sich die Landoberfläche relativ gut in unterschiedliche Typen klassifizieren: Asphalt, Dächer, Acker, Vegetation usw.

Weil das für das Auge unsichtbare Infrarot bei Vegetation einen sehr hohen Informationsgehalt hat, können anhand dieser Wellenlängen auch Aussagen zum physiologischen Zustand der Vegetation getroffen werden. Somit ist es beispielsweise möglich, Trockenstress oder einen Schädingsbefall zu erkennen, bevor die Schäden für das menschliche Auge sichtbar sind.

Neben den bereits beschriebenen Anwendungsbereichen profitieren folgende Anwendungen ebenfalls von der Kombintion von UAVs und Multispektralsensoren:

  • Biotopkartierung
  • Diagnose von Schädlingsbefall in Baumbeständen
  • Vegetationsmonitoring
  • Geologie
  • Geoarchäologie