Technik

Jede Fragestellung hat sehr spezielle Anforderungen an die Aufnahmetechnik. Daher setzen wir auf innovative Technik, um unseren Kunden außergewöhnliche Ergebnisse zu liefern. Die zur Verfügung stehenden Flugplattformen und Aufnahmesysteme ermöglichen die Durchführung einer Vielzahl von fernerkundlichen und vermessungstechnischen Projekten.

Der GEOCOPTIX X6 ist unsere vielseitigste Plattform. Mit diesem Hexacopter können Kamerasysteme bis 2kg getragen werden. Die Konstruktion dieses Systems ermöglicht es somit neben den klassischen Spiegelreflexkameras oder spiegellosen Systemkameras auch spezielle Systeme – wie z.B. Multispektral – oder Thermalkameras – in die Luft zu bringen.

Zusätzlich kann der Hexacopter auch problemlos auf experimentelle Aufnahmesysteme oder Prototypen angepasst werden.

Hohe Nutzlast: Kamerasysteme bis 2,5 kg
 Start und Landung auf engstem Raum

Die Stärke des MAVinci SIRIUS besteht in der großen Fläche, die in einem Flug abgedeckt werden kann. Gegenüber den Mulitcoptern ist der SIRIUS als Starrflügler in der Lage mit geringem Energieverbrauch zu gleiten und große Strecken zurückzulegen. So ist es für eine ultra-hochaufgelöste Kartierung (Pixelgröße < 2cm) kein Problem, eine Fläche von 50 ha in einem Flug abzudecken. In Abhängigkeit von der Flughöhe vergrößert sich die abgedeckte Fläche je Flug, die Auflösung hingegen nimmt ab. Je nach Fragestellung kann so der effizienteste Mittelweg gewählt werden

sehr große Flächen (bis zu +/- 50 ha in 30 min)
R-G-B und NIR-G-B-Aufnahmen

Das Phantom ist unser kleinstes und flexibelstes System. Ausgestattet mit einer kleinen und leichten FullHD-fähigen Kamera aus dem Hause GoPro ist es in der Lage hochaufgelöste Fotos und Videos aufzunehmen. Bei GEOCOPTIX kommt es neben den reinen Bildflügen zur 3D-Rekonstruktion von Oberflächen zum Einsatz.

Spontan einsetzbar
Auch in schwierigen Situationen einsetzbar